Sonntag, 6. Juli 2014

Blauer Unterrock

Heute wollte ich mir einen Rock nähen. Und da der Zwerg heute tatsächlich Mittagsschlaf gemacht hat, konnte ich das auch wirklich :-)
Es war eine spontane Aktion und ich konnte mich nicht entscheiden, welchen Stoff ich nehmen soll. Und irgendwie habe ich meiner Kreativität heute nicht über den Weg getraut. Denn ursprünglich wollte ich gerne diesen Blümchenstoff verwenden, der als Rest meiner ersten Patchworkdecke übrig geblieben ist. 



Es ist natürlich nicht genug für einen Rock und da ziemlich viele Farben in dem Stoff auftauchen kombinierte ich freudig drauf los und blieb an dieser rosa Seide hängen, die ich vor über 10 Jahren geschenkt bekommen habe. Ist schon sehr kitschig, oder? Gut, dass ich nicht drauf los genäht habe oder soll ich noch? Ich mag beide Stoffe sehr gerne, bin aber recht einfallslos, was ihre Verarbeitung angeht. Jetzt habe ich die Stoffe erstmal wieder wegsortiert, da mir rechtzeitig eingefallen ist, was Flora Fadenspiel schlaues zu Basics geschrieben hatte. Danke dafür!

Heute habe ich stattdessen ein lange vor mir hergeschobenes Projekt umgesetzt. Ich habe mir aus blauem Futterstoff einen Unterrock genäht.


Der Schnitt ist aus dem Buch "Rock Festival" von Mme Zsazsa. Verwendet habe ich die A-Form mit Jerseybündchen. Der Rock war schnell genäht (ich hatte ja nur eine Mittagsschlaflänge Zeit, daher war das wichtig ;-) und fast alles hat ganz gut geklappt. Der Bund sieht nicht ganz so dolle aus, aber es ist ein Unterrock, daher sieht man den nicht. Mal sehen, vielleicht gehe ich da nochmal mit einem einfachen Geradstich drüber wenn es mich zu sehr stört. 
Womit ich wirklich Probleme hatte war der Saum. Ich habe brav zwischendurch gebügelt, wollte jedoch mal einen anderen Stich als den Zickzackstich ausprobieren. Schnell im Handbuch meiner Nähmaschine nachgesehen und einen schönen Stich, extra für Säume, rausgesucht. Leider hat sich der Stoff immer komisch zusammengezogen, so dass eine "Stoffwulst" in dem Stich war (ist das verständlich?). Nach ein paarmal auftrennen und Einstellungen ändern habe ich aufgegeben und wie sonst auch versäumt. Der Saum wellt sich etwas, aber meinen Ansprüchen genügt es (vorerst).



Den ersten Praxistest in der Wohnung hat der neue Unterrock überstanden. Es war heute einfach zu warm für Unterrock und Leggins/Strumpfhose. Sobald das Wetter wieder schlechter wird werde ich testen, ob sich meine Röcke immer noch "nach oben fressen" beim Gehen. Die sollen schön bleiben, wo sie hingehören. Und ich auch und das ist jetzt das Bett. Eine gute Nacht wünsche ich :-)

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Ich freue mich sehr über eure Kommentare!