Freitag, 25. Juli 2014

Bunter Freutag! bunt & retro und bunt & lecker

bunt & retro

Hier ist sie endlich, die Marina, die ich hier und hier (klick) schon angekündigt habe!
Nach dem Zusammenbasteln des Schnittmusters ...


... habe ich die Stoffe rausgesucht. Ein altes Werbe-T-Shirt von mir, dass ich seit 9 Jahren habe - hieraus sollte die Hose werden. Und ein bunter Stoffrest, den ich geschenkt bekommen habe, nachdem er über 20 Jahre in einem Stoffschrank schlummerte. Den wollte ich für die aufgesetzten Taschen verwenden ...


... Doch nachdem ich Größe 80 auf alte Zeitung übertragen hatte stellte ich fest, dass dieser schöne bunte Stoffrest haargenau für die Hose passt! Also habe ich mich umentschieden. Jetzt ist es eine bunte Hose mit unifarbenen Taschen. Mir gefällt es ziemlich gut so :-)


Auch das Schrägband ist alt, es ist ein geerbter Rest, der hierfür ideal ist. Ich bin noch nicht wirklich geübt im "Schrägband anbringen" und das Ergebnis ist nicht ganz sauber.
Die Hose ist nach dem Freebook "Marina" von MaThiLa entstanden und war für mich als Anfänger leicht zu nähen! Nur das Umbügeln und Annähen der runden Taschen fand ich sehr friemelig und hat nicht so gut geklappt. Nunja, jetzt erkennt man halt, dass die Hose selbst genäht ist ;-)


Dann noch die Bündchen dran ...




... und fertig! Nur, oh Schreck, da ist was schief gelaufen! Ich habe das Bauchbündchen falsch herum angenäht :-( Jetzt ist die Naht vorne. Und da ich ein Band für den besseren Halt durchgezogen hatte (mit furchtbar schiefen Knopflöchern), geht das mal so gar nicht! Also Band wieder raus. 
Die Anprobe zeigt: die Hose sitzt auch so. Erstmal reichts, aber ich werde das Bauchbündchen nochmal machen, die beiden schiefen Knopflöcher sehen schon sehr merkwürdig aus. Das neue Bauchbündchen werde ich sehr viel größer machen, da die Hose relativ tief sitzt (sie rutscht nicht und passt perfekt, aber ich denke immer sie würde rutschen ;-)




Fotografiert auf unserem Collagentisch von hier (klick)



Wirklich gut gefällt mir, dass diese Hose überhaupt nichts gekostet hat und aus Resten entstanden ist, die sonst nur noch im Müll gelandet wären! Darüber freue ich mich sehr :-) (ab zum Freutag damit)
Und ich habe noch einen bunten Grund zum Freuen:

bunt & lecker



Zum Geburtstag gab es für eine Freundin etwas Essbares. Eine Karaffe voll mit bunter Schoki!
Sie ist bei der Beschenkten gut angekommen und da hier die Enttäuschung groß war, dass die Karaffe nicht blieb, habe ich das ganze auch nochmal für uns gemacht :-)

Bei unserer Hochzeit hatten wir auf jedem Tisch eine Karaffe mit Wasser vom Möbelschweden stehen. Dem entsprechend viele Karaffen haben wir nun über (hat jemand Bedarf?). Da kam mir diese Geschenkidee :-) Damit unterwegs nichts rausfällt, habe ich die Karaffe mit einem Stückchen Stoff verdeckt - ursprünglich ein kleines Tischdeckchen. Hierfür hat es perfekt gepasst.

Ich bin mal gespannt, wie lange die Schoki hält ;-)




Und für alle, die bis hierher durchgehalten haben ist hier noch etwas. Ich habe mich wahnsinnig gefreut zufällig dieses Bild wiedergefunden zu haben. Entstanden heute vor genau einem Jahr:




Ein schönes Wochenende euch allen!


Kommentare:

  1. Selber Schnittmuster bastel ist schon das Beste. Was für eine (Ex) Kugel <3 Bei mir dauert es noch etwas bis mein Bauch diese Form hat.

    LG Susanne

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ja, die Anleitungen sind da einfach so schön ausführlich.
      Es ist so unvorstellbar mit der riesigen Kugel, dabei ist es grad mal ein Jahr her!
      Deine wächst ja auch schon ganz schön! Bin gespannt auf neue Bilder :-)

      Löschen
  2. Was für eine Kugel!!! Das du nicht vornüber gefallen bist..
    Süße Hose

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hehe! Das frage ich mich allerdings auch ;-) (ist mir aber fast passiert)

      Löschen

Ich freue mich sehr über eure Kommentare!