Donnerstag, 17. Juli 2014

Handyweckerbetthalterung

Vielleicht kennt ja der ein oder andere das Problem: Das Handy dient als Wecker - nur wohin damit? Da das Bett direkt an der Wand steht ist kein Platz für ein Nachtschränkchen. Und im Bett muss man morgens so lange suchen, bis das ganze Haus aufgewacht ist ;-)

Also habe ich ein wenig gebastelt:



Aus einer leeren Shampooflasche und einem Stoffrest ist eine Handyweckerbetthalterung geworden.
Dafür habe ich zunächst den Verschluss der leeren Flasche mit einer Nagelschere abgeschnitten (geht bestimmt auch eleganter), Etiketten rückstandslos entfernt und die Flasche gut ausgespült.
Anschließend habe ich am Handy Maß genommen und mir die gewünschte Form so zurecht geschnitten (wieder mit der Nagelschere), dass das Handy reinpasst, nicht versinkt und gut heraus zu bekommen ist (muss nunmal möglichst einfach sein, damit es morgens im Halbschlaf klappt).
Zum Schluss noch hinten ein Loch hinein (habe ich mit einem Locher gemacht und dann den Rest mit der Nagelschere - nicht zu empfehlen, dem Locher tat es nicht so gut) und einen Stoffrest durchgezogen.
Ums Kopfteil gewickelt, Knoten/Schleife rein, fertig.
Geht bestimmt auch als Halterung an der Steckdose beim Handy aufladen - so was ähnliches habe ich zumindest schonmal gesehen.

Das wars für heute, das Wetter ist viel zu schön, um am Computer zu sitzen :-)

Meine Handyweckerbetthalterung macht mit bei: Happy Recycling und RUMS

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Ich freue mich sehr über eure Kommentare!