Freitag, 4. Juli 2014

Unser Collagentisch

Zugegeben: wir sind wohl nicht die ersten mit der Idee! Wir haben unseren Wohnzimmertisch in eine große Collage verwandelt. Der Tisch ist schon recht alt und wir sind mindestens die dritten Besitzer. Dementsprechend sieht die Tischplatte aus und wir hatten eigentlich immer eine Tischdecke drauf. Mit zunehmend runder werdendem Bauch habe ich mir vor einem guten Jahr überlegt, dass ein Wohnzimmertisch mit Tischdecke vermutlich nicht das Beste ist mit kleinem Kind :-)
Also haben wir relativ spontan mit dieser Aktion angefangen...


So haben wir´s gemacht:

- Tisch abschmirgeln und anschließend sauber machen
- alle möglichen Schnipsel zusammensuchen. Wir haben Ausschnitte aus alten Zeitungen genommen, alte Eintrittskarten und Tickets (die schon viel zu lange darauf warten in Photoalben geklebt zu werden), ein paar Photos (extra die Druckerqualität runter gestellt und schwarz-weiss ausgedruckt, damit sie sich besser ins Gesamtbild einfügen) und Comics, die sonst im Müll gelandet wären.
- Kleister anrühren (auf der Packung steht wie) und los gehts. Kleiner Tipp: mit großen Ausschnitten anfangen (z.B. ganze Artikel) die dann auch teilweise überklebt werden können (also die Lieblingsbilder erst später) und vorher überlegen, ob der Rand mit beklebt werden soll oder nicht (bei uns ist der so halb beklebt) und dann damit anfangen. Das beugt nervigen kleinen Lücken vor, wie wir sie hatten (der Schul-Kunstunterricht ist einfach schon zu lange her ;-)
- trocknen lassen und anschließend mit Klarlack bepinseln
- wieder trocknen lassen und nochmal mit Klarlack drüber
- fertig und freuen :-)

Wir sind so vorgegangen, es gibt ganz bestimmt noch andere Möglichkeiten.
Es macht auf jeden Fall ziemlich viel Spaß und Erinnerungen an schöne Konzerte und Urlaube werden wieder wach...

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Ich freue mich sehr über eure Kommentare!