Dienstag, 9. September 2014

Es rockt: Herbstrock Nummer 1

Einmal dabei, komme ich garnicht mehr raus aus der Herbstrockproduktion :-)

Heute zeige ich euch hier meinen ersten, zuerst missglückten Versuch (hier besprochen), den ich Dank eines Tipps von Jasmin retten konnte.
Die Idee, aus einem Pulli einen Rock zu machen, habe ich von Mademoisella:

Vorher ganz stark gewellt, ging überhaupt nicht:






Nach viel zu heissem, viel zu langen Bügeln mit ganz viel Dampf:






Danke, Jasmin!
Ich bin voll zufrieden und muss jetzt nur noch entscheiden, was ich aus dem Pullirest mache.
Da der einen ordentlichen Teil Polyester enthält, ist etwas für den Zwerg ausgeschlossen. Und für mich auch etwas, was zu dicht unter den Armen ist ;-)

Ich habe schon überlegt aus den Ärmeln Stulpen für mich zu machen... (auch, da mir die Stiefel oben sehr weit sind)
Doch wie soll ich an der Schnittstelle versäubern? Es soll ja auch aussehen und sich nicht wieder so stark wellen :-)
Und dann ist auch immer noch ein wenig Pullover übrig ;-) (ich bewahre Reste immer auf und es sind schon so viele - ich muss einfach mal reduzieren). Meint ihr, ich kann den kleinschnibbeln und als Füllung fürs nächste Nackenhörnchen nehmen?

Na, und vom Pilzestoff habe ich auch noch ein wenig (nochmal so viel, wie ich für den Rock gebraucht habe, also wirklich wenig). Ich habe mal geschaut, wozu der passen würde aus meinem Stoffschrank, aber eine konkrete Idee habe ich noch nicht :-)

ganz unten ist graublauer Sweat, wovon ich mir grad eine Martha nähe,
dann hellblauer Sweat mit passendem Bündchen (beides Reste)
und dann ganz viel Bündchen in petrol
Dünne Baumwolle, jeweils nur ein kleines Stück

Herbstrock Nummer zwei zeige ich euch am Donnerstag beim Herbstrock sew along Finale :-)


Und da die Sommerpause endlich vorbei ist, kann ich nun auch zum ersten Mal (lang ersehnt) bei Ninas Upcycling-Dienstag mitmachen! :-)
Außerdem macht der Rock natürlich noch mit bei: Creadienstag, Meertje, Crealopee, Herbstzauber und beim Seasonal Sewing

Kommentare:

  1. Das freut mich, dass das Abdampfen geklappt hat. Ich würde aus den Armeln Stulpen für die Atme machen mit Daumenloch.

    AntwortenLöschen
  2. Die Idee gefällt mir sehr gut! Hab für 12 Monate - 12 Taschen vorgearbeitet und werde euch wahrscheinlich im Dezember eine Tasche aus einem alten Pullover zeigen (die Babypause muss auch geplant werden ;-)
    Was mir eingefallen ist, herbstlicher Türkranz (die Farbe passt jetzt doch super), Stulpen, Mütze, Handschuhe (- schau da mal bei Pinterest vorbei), die Idee den Pullover als Füllmaterial zu verwenden würde ich auf keinen Fall verwerfen.
    Wenn du deine Linkparty startest würde ich meine Septembertasche sehr gerne bei dir verlinken :-)
    glg
    Sonja
    PS: auch der andere Rock gefällt mir sehr gut!!!!

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Liebe Sonja,

      super, danke für die ganzen Ideen!!!
      Ich werde mir das gleich mal ansehen :-)

      Auf die Dezember-Tasche bin ich sehr gespannt!

      Ich sage Dir Bescheid, wenn ich die Linkparty starte.
      Momentan habe ich Sorge, dass ich da irgendwas wichtiges, organisatorisches oder rechtliches vergesse, deswegen bin ich noch nicht so weit :-)

      Liebe Grüße
      Lara

      Löschen

Ich freue mich sehr über eure Kommentare!