Donnerstag, 25. September 2014

Socken nähen?!?

Wie albern ist das denn?
Das war mein erster Gedanke, als ich selbst genähte Socken gesehen habe.
Ist es nicht total unbequem mit den Nähten und warum strickt man nicht welche?





So viel zu meinen Vorurteilen :-)
Ich habe schonmal erzählt, dass ich eine tolle Gruppe in einem sozialen Netzwerk entdeckt habe, in der jede Woche über ein neues gemeinsames Nähprojekt abgestimmt wird. Und letztens waren es Socken.



Irgendwie hat es mich in den Fingern gekribbelt und ich wollte es ausprobieren.
Vor allem, da Stoffverbrauch und Aufwand sehr gering sind.
Sie sind nach dem kostenlosen Schnittmuster von Cherry Picking genäht und wirklich einfach zu nähen.
Diese blauen Socken sind aus einem ehemaligen Lieblings-shirt entstanden (zu eng und zu kurz), von dem auch schon Teile für einen Strampler herhalten mussten.


Ich habe den Saum als Bund verwendet und zusätzlich diesen Rest Spitzengummiband


Und was soll ich sagen? Sie sind wirklich ziemlich bequem! Und eine ideale Resteverwertung!
Selbst gestrickte Socken mag ich natürlich immer noch sehr gerne und die genähten Socken sind definitiv kein Ersatz für die Gestrickten. Aber fürs Stricken brauche ich sooo lang, dass ich sie diesen Winter vermutlich nicht mehr tragen könnte :-) Also freue ich mich einfach weiter über selbst gestrickte geschenkte Socken und nähe lieber...

Heute sind dann direkt die zweiten Socken entstanden:


Die lila Socken sind ebenfalls aus einem alten T-Shirt, welches mir nicht mehr passt.
Auch hier habe ich als Bund den Saum verwendet und da dieser eng genug ist, habe ich erstmal kein Gummiband eingesetzt.



Meint ihr, dass sich genähte Socken als (Weihnachts)Geschenk eignen? Oder ist das total albern? Hmm...

Auf jeden Fall eignen sie sich für Linkpartys:
Kostenlose SchnittmusterRUMS, kreatives PäuskenPamelopee, Seasonal Sewing, Happy Recycling und Lieblingsstücke4me


Kommentare:

  1. Hallo Lara,
    ich finde deine Socken super. Auch ich bin kurz davor, es mal auszuprobieren....;-).
    Liebe Grüße,
    Kadi

    AntwortenLöschen
  2. Toll geworden, Deine Socken - und sie machen warme Füße UND gute Laune, oder?
    Danke fürs Zeigen!

    Liebe Grüße vom Swafing Blog Team

    AntwortenLöschen
  3. Danke für eure Worte!

    Liebe Kadi: auf jeden Fall ausprobieren! Schnittmuster und Anleitung sind insgesamt nur 2 Seiten - ist also schnell ausgedruckt und es muss nichts geklebt werden. Und als Stoff einfach irgendwelche Jerseyreste...

    Und ja, warme Füße und gute Laune :-) Es wird bestimmt noch mehr davon geben...

    AntwortenLöschen
  4. Ich fand die Socken schon immer toll. Die passenden Socken zum Shirt ist doch witzig. Ich dachte bisher die sind zu unbequem. Aber dem ist wohl nicht so. Ich klicke mich mal zum schnittmuster.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Liebe Jasmin,
      ja, das finde ich auch.
      Die fühlen sich an den Füßen ungefähr so an, wie Strumpfhosen mit Nähten.
      Ich habe die nur mit Dreifachgeradstich genäht und nicht versäubert - sonst würde es bestimmt mehr drücken...

      Löschen

Ich freue mich sehr über eure Kommentare!