Donnerstag, 16. Oktober 2014

Stulpen in petrol aus Resten von Resten

Heute RUMSe ich mit einem MiniNähprojekt von gestern Abend:



Mein Stoffvorrat soll ja abgebaut werden und da ich jeden Rest aufhebe, muss ich natürlich auch mal daran und diese verarbeiten.
Wenn dann aber nach der Resteverarbeitung immer noch etwas übrig bleibt, können solche Stulpen (ohne Schnittmuster, einfach am Arm abgemessen) entstehen:




Das Bündchen ist jetzt bis aufs letzte Fitzelchen weg :-), vom Sweat gibt es immer noch etwas...
Das eigentliche Projekt und die erste Resteverwertung zeige ich ein andermal: das eine Teil ist nämlich schon in der Wäsche und für das Andere warte ich auf Assistenz beim Fotografieren :-)


Diese anziehenden Stulpen ;-) wandern noch zum Dreierlei mit dem Monatshema "anziehend", zu Scharlys Kopfkino, zum Seasonal Sewing und zum Crealopee

Kommentare:

  1. Oh, die gefallen mir sehr gut. Ich heb auch jeden Rest auf ...

    AntwortenLöschen
  2. Noch jemand der jedes Fitzelchen aufhebt- sehr sympathisch!
    Gute Idee daraus Stulpen zu nähen.
    LG, Astrid

    AntwortenLöschen
  3. Super. Sieht gut aus mit dem Bündchen und der Kontrastnaht. Ich habe auch noch ein paar Reste, die Stulpen werden sollen.

    AntwortenLöschen

Ich freue mich sehr über eure Kommentare!