Samstag, 28. März 2015

Schnelle Taschenzeit - Wachstuchtasche für den Buggy

& eine orangene Tasche schrumpft den Resteberg


Irgendwann einmal habe ich mir vorgenommen meinen UFO-Berg zu reduzieren und beim Kampf-den-UFOs-sew-along vom Hauptstadtmonster mitzumachen. Und was ist passiert? Es sind neue UFOs dazu gekommen...
Jetzt habe ich endlich vor ein paar Tagen ein UFO fertig gestellt, was jetzt auch im ständigen Einsatz ist: eine Buggy-Tasche aus Wachstuchresten:



Außen ist die Tasche aus geerbtem Wachstuch, das gelbe Wachstuch ist aus der Bastelkiste
Während des Nähens kam mir auf einmal die Idee, dass das vielleicht gar nicht so gut hält, wenn die Tasche nur aus Wachstuch ist und einreissen könnte bei zu großer Belastung. Hat da jemand Erfahrungen mit gemacht?

Die Befestigung am Buggy hat mich eine neue Nadel gekostet und die Nähmaschine hat gestreikt. Hätte ich mir aber vielleicht auch denken können, denn ich habe den Bund einer Jeanshose als Träger verwendet (Rest der Jeans ist diese Kids Boony geworden) und da liegen teilweise einfach zu viele Jeansschichten übereinander. Nachdem ich die Nadel gewechselt hatte habe ich mir dann doch die Mühe gemacht die Gürtelschlaufen abzutrennen ;-) (jaaaa, ich bin (manchmal) faul...) und es hat alles geklappt.





Und es ist noch eine zweite Tasche entstanden, ganz ohne Drama:


Vor Jahren habe ich diese kleine (Bücher-)Tasche zum Verschenken genäht, wofür ich damals auch den Stoff gekauft hatte. Wie ihr seht: verschenkt habe ich sie bisher nicht.
Doch diese Woche hielt ich auf einmal den Reststoff in der Hand und wollte ihn aufräumen. Doch dann habe ich mich umentschieden und flux eine ziemlich einfache Tasche daraus genäht. Es ist sowieso kein Platz mehr, weder in den Restekisten noch im Stoffschrank. Da ich nur meine Overlock habe momentan ist nichts umgenäht oder so. Aber ich finde es ganz ok so :-)

Vielleicht schaffen die beiden es ja jetzt im Doppelpack mal als Geschenk...




Schnitte: eigene, den Wachstuch- und Stoff-Stücken entsprechend die ich hatte
Wachstuch: geerbt und Bastelkiste von wachstuchverkauf.de
Stoff: Reste, 2011 im Stoffladen erstanden
Linkpartys: Pamelopee, TT-Taschen und Täschchen, 12 Taschen 12 Monate und natürlich Nix Plastik (gilt ja zumindest für die zweite Tasche, obwohl für die erste Tasche auch nichts neues gekauft wurde... ;-) )
*Da dieser Beitrag Verlinkungen enthält, könnte er als Werbung aufgefasst werden*

1 Kommentar:

  1. Dein Trägerstoff sieht gar nicht so dick aus. Derzeit nutze ich eine Jeansnadel und staune, wie viele Schichten damit durch gehen und sogar mit Stichen ;-))
    Schöne Taschen, gute Einkauf.
    LG Ute

    AntwortenLöschen

Ich freue mich sehr über eure Kommentare!