Dienstag, 9. Juni 2015

Malerjeans-Upcycling

Heute zeige ich ganz kurz und knapp ein ganz schnelles Projekt: ich habe meine Malerjeans vom letzten Umzug nochmal anprobiert. Zur Malerjeans ist sie damals geworden, weil sie einfach nicht vernünftig saß. Doch mit Schwangerschaft und so verändert sich der Körper, was bei den meisten Sachen dazu geführt hat, dass sie mir nicht mehr richtig passen. Und damit meine ich nicht mal unbedingt, dass sie mir zu klein sind (obwohl das natürlich auch so ist), sondern wirklich, dass sich der Körper verändert hat. Und auf einmal sitzt mir meine Malerjeans richtig gut und wurde zurück ins Leben gerufen:


Abgeschnitten, Nähte die aufzugehen drohen mit breiter roter Zickzack-Naht gesichert, zwei Stoffstückchen drauf und fertig :-)

Auf die Idee meine Malerjeans rauszukramen bin ich überhaupt nur gekommen, weil ich bei Ella vor Monaten gesehen hatte, was sie mit einer Malerjeans gemacht hatte. Danke für die Inspiration, liebe Ella! :-)


Stoff: Stoffpröbchen, die einer Astrokatze-Lieferung beilagen
Linkparty: Upcycling-Dienstag bei Nina


*Dieser Beitrag enthält Verlinkungen und kann daher vielleicht als Werbung verstanden werden*

1 Kommentar:

  1. Das mir dem veränderten Körper kenne ich auch. Mir passen Hosen wieder, die seit 10 Jahren auf ihren Einsatz warteten. Dafür trage ich kaum noch enge Oberteile. Das Gewicht hat sich einfach in andere Regionen bei mir verlagert.
    Genieße die alte neue aufgehübschte Hose.

    AntwortenLöschen

Ich freue mich sehr über eure Kommentare!