Mittwoch, 22. Juli 2015

Puppenkleidung


Es war einmal eine Puppe in der Spielgruppe vom Zwerg, die ständig fror.
Sie hatte einen übergroßen Overall an, der ihr ständig von den Schultern rutschte.
Vermutlich da die Puppe somit sowieso immer schon halb nackt war, wurde ihr ständig der Overall vom Leib gerissen.


Ich habe mich erbarmt und gefragt, ob ich sie mir mal ausleihen dürfe. Klar, ich durfte.
Und dann habe ich ziemlich lange gebraucht, bis ich endlich zum Nähen gekommen bin.


 Letztens war es endlich so weit, ich habe die Puppe zurück gebracht.
Obwohl die Puppe gewiss keinen Schönheitswettbewerb mit ihrer Kleidung gewinnen würde, 
war die Begeisterung groß.



Genäht habe ich Just Me von Nanoda (hier auch schon für den Zwerg).
Und natürlich komplett aus Resten:
Vorne sind Reste eines alten T-Shirts, aus denen schon ein(e) Panty für mich wurde (klick),
hinten die Reste eines T-Shirt, was zu diesem Top verarbeitet wurde (klick).
Die Ärmel sind kleinste Stoffreste von hier.


Schnitt: JustMe von Nanoda
Stoff: (T-Shirt-)Reste


*Dieser Beitrag kann Werbung enthalten*

Kommentare:

  1. Das finde ich ganz lieb, dass Du Dich der Puppe erbarmt hast.
    Nicht nur, weil Du den Kindern eine Freude gemacht hast.
    Nicht nur wegen des Upcyclings.
    Sondern vor allem, weil die Kinder gesehen haben, dass man sich darum kümmern kann, wenn jemand Hilfe braucht und dass es hinterher allen besser geht.

    Danke!
    *knuddel*

    AntwortenLöschen
  2. Dein Mitleid kann ich verstehen, die Begeisterung der Kinder aber auch.
    Ich hatte ein ähnliches Erlebnis. Bei uns in der Spielgruppe waren es zwei geliebte aber völlig abgelebte Spielbuggys. Die habe ich auch kurzerhand mit nach Hause genommen und neu bezogen. Der Nachteil ist nur, dass sie nun dank des Jeans- und Wachsstoffes so stabil sind, dass sich immer die Kinder reinsetzen und nicht mehr die Teddys rumfahren. Mal sehen, wie lange die Räder der in die Jahre gekommenen Gefährte das noch mitmachen.
    Gruß Frau Käferin

    AntwortenLöschen

Ich freue mich sehr über eure Kommentare!