Samstag, 1. August 2015

Goldige Röckle im Regenbogen

*

Es ist wieder so weit, ein Monat ist um und Janet und Maika rufen zum Regenbogenprojekt.
Der Monat Juli war lila. 
Hm ja, lila. 
Da habe ich gar nicht sooo viel. 
Und ich hatte auf lila für mich nicht so große Lust, 
irgendwie mag ich momentan nichts Lilanes an mir haben.

Doch dann kam der Probenähaufruf von Goldkrönchen zum goldigen Röckle und ich wusste, wo ich lila unterbringen kann, was dann auch noch gemocht wird: die Nachbarskinder mussten herhalten :-)
Danke ihr zwei, dass ihr euch zur Verfügung gestellt habt und natürlich auch danke an die Mama der Beiden!


Das goldige Röckle wird aus drei verschiedenen Stoffbahnen genäht und ist somit super zur Resteverwertung! Oben gibts nen Gummizug oder alternativ ein Bündchen, dann noch der Saumabschluss und schon ist das Röckle fertig. Für die, die noch etwas mehr Reste rumliegen haben wurde das Tutorial auch noch um eine Tasche ergänzt. Und die, die nur kleinere StoffResteStreifen haben können einfach mehr als drei Streifen machen. Die, die breitere StoffResteStreifen haben können es bei zwei Streifen belassen.
Wirklich hervorragend, um den Stoffrestekiste(n) etwas zu schmälern.


Die beiden Röckle sind oben aus rosa Jersey, in der Mitte aus lila Webware und unten aus einer ehemaligen rosa Bluse mit Blümchenstickerei.
Für die Größere ist noch eine Hello Kitty auf das Röckle gewandert, der andere Rock hat eine Spitzenborte als Saumabschluss bekommen (für den größeren Rock habe ich einfach den Saum der Bluse verwendet...).
Also wirklich alles Reste :-) 


Jetzt hoffe ich ganz doll, dass Maika und Janet meine beiden Röckle im Regenbogen durchgehen lassen. Mehr lila war irgendwie nicht drin.
Und Goldkrönchen danke ich sehr für das Probenähen! 
Es ist eine tolle Runde und ich freue mich schon darauf weiter zu nähen, sobald meine Nähmaschine wieder aus der Reparatur ist.


Schnitt: Goldiges Röckle von Goldkrönchen (für Größe 86-176)
Stoff: rosa Viskosejersey (Rest von meinem Wasserfallshirt), lila Webware (Rest von meinem Patchworkprojekt), aussortierte rosa Bluse, geerbter Rest weiße Spitzenborte und ein Minirest Hello Kitty von Wärmflaschen- und Kissenhülle
Linkparty: Regenbogenprojekt von Maika und Janet, Outnow


*Dieser Beitrag kann Werbung enthalten*

Kommentare:

  1. Nein, wie süß! Da hast du dir aber eine gute Möglichkeit einfallen lassen, das Lila zu verwenden :) Deine Nachbarskinder freuen sich sicher sehr über diese schönen Röcke!
    Liebe Grüße
    Caroline

    AntwortenLöschen
  2. Deine Nachbarsmädchen sehen einfach nur goldig aus in ihren neuen Röcken ♥
    ...und in deiner Restekiste ist ein klein wenig mehr Luft - Klasse!!!
    LG Doris

    AntwortenLöschen
  3. Ach wie süß. So schöne Mädchenträume. So toll! LG maika

    AntwortenLöschen
  4. Niedlich, einfach nur niedlich !
    Schade, dass es so süße Röckchen noch nicht gab, als unsere Tochter noch ein Kind war.
    Liebe Grüße
    Käthe

    AntwortenLöschen
  5. Na die beiden Röckchen werden sie wohl so schnell nicht hergeben. Gelungene Verwertung!
    Liebe Grüße
    Janny

    AntwortenLöschen

Ich freue mich sehr über eure Kommentare!