Freitag, 5. Februar 2016

RubY in lila

*

Gestern habe ich schon eine RubY gezeigt.



Und hier ist auch schon meine erste RubY aus dem Probenähen bei der lieben RomY!
Sie ist noch nach der ersten Schnittversion entstanden und sitzt an den Armkugeln noch sehr weit.
Das ist allerdings super, denn diese RubY bleibt nicht bei mir, sie wird an jemanden verschenkt der ganz oft findet, dass Oberteile gerade hier viel zu eng sitzen :-)


RubY ist mit Beleg am weiten Ausschnitt (das gefällt mir sehr gut, warum mache ich das sonst nie?)
und ohne das typische Cache Coeur genäht, da ich es ganz schlicht wollte.


Ich habe geerbte lila Schurwolle verwendet, bei der ich lange nicht wusste, was daraus werden soll.
Auf den Bildern sieht es eher nach einem tiefen blau aus (das würde mir sehr gut gefallen),
doch in Wirklichkeit ist es dunkellila :-)
Doch dann kam jemand und sagte mir wie toll dieser Stoff doch sei - 
Pech gehabt, damit ist es deins geworden :-p


Ich habe diese RubY dazu genutzt mich ein wenig mit meiner Cover anzufreunden.
Und siehe da, mit ein wenig Übung (ja, ich musste so einige Covernähte auftrennen) macht sie doch was ich möchte...



Die Arme musste ich stückeln, da der Stoff sonst nicht gereicht hätte. 
Und ¾ Ärmel bei Schurwolle fänd ich einfach sehr unpraktisch...


Schnitt:
RubY von RomY
Material:
geerbte Schurwolle
Linkparty:
Cover-Liebe von Almstoff


*Der Schnitt wurde mir kostenlos und vorab im Rahmen des Probenähens zur Verfügung gestellt*

Kommentare:

  1. Auch wenn die Unterteilung der Ärmel im Grunde aus der Not heraus entstanden ist, geben sie dem Pullover doch das gewisse Etwas. Ich würde das auch beim nächsten wieder so machen.
    Gruß Frau Käferin

    AntwortenLöschen
  2. Uuuuui und gleich NOCHMAL! <3
    Da freu ich mich ja nooooch mehr!
    Und toll wie die Covernähte deine Uni-farbige RubY gleich "aufmotzen"
    Ohlala-loh-la sag ich da nur... ;)
    Alles Liebe und Servus sagt die Steffi

    AntwortenLöschen

Ich freue mich sehr über eure Kommentare!