Donnerstag, 17. März 2016

Nameless mit Echsen


Ein bisschen von meinem neuen Oberteil habe ich schon am Sonntag mit diesem Bild gezeigt.
Es ist mal wieder etwas buntes, es sind Echsen in hellblau/petrol auf dunkelblau.
Also genau meine Farben.



Und es ist auch mal wieder ein Schnitt, den ich perfekt finde!


Es ist der Nameles Hoodie von Sewera!
Dass ich ihre Schnitte liebe ist glaube ich schon deutlich geworden hier ;-) 
Und ich durfte tatsächlich wieder für sie Probenähen: danke für dein Vertrauen, liebe Carina!


Nameless Hoodie hat zwei Abnäher hinten und vorne und sitzt dadurch echt gut!
Sehr gut gefällt mir, wie gut  der Hoodie an den Schultern sitzt!
Die Kapuze überlappt sich vorne, was ich schon länger mal ausprobieren wollte.
Und es gefällt mir so gut wie ich erwartet hatte.


Den Jersey habe ich mir im September beim Lillestoff-Festival gekauft.
Eigentlich ist der Schnitt nicht auf Jersey ausgelegt.


Doch abgesehen davon, dass es mir gesundheitlich nicht gut ging hatte ich sehr viel für die Uni zu tun. Und deswegen habe ich, ungelogen, einfach irgendeinen dehnbaren Stoff aus dem Schrank genommen. Die Kapuze ist mit Fleecedecken-Resten gefüttert, auch das lag hier so rum.


Eigentlich gehören natürlich, wie auch beim Co-Z von Sewera (hier und hier meine Kuschelpullis), zu einem Hoodie von Sewera auch Paspeltaschen.
Doch Denken war irgendwie nicht :-p
Ich fand Zuschneiden und Nähen ohne Denken-können schon recht anspruchsvoll, 
Paspeltaschen habe ich mir krank wirklich nicht zugetraut...


Aber zugeschnitten sind die Taschen.
Vielleicht ergänze ich sie noch...


Ach, und zu meiner Altes-T-Shirt-wird-Einkaufstasche-Aktion:
#nunl steht für #nähenundnähenlassen
und ist eine Aktion von Schwalbenliebe für mehr Miteinander in der Nähwelt.

Dafür traue ich mich doch tatsächlich dann auch meine Stoffmalfarbe zu testen.
Ich habe das Logo auf Folie drucken lassen und dann geschnippelt. Und das ging schneller als gedacht :-)
Farblich passt die Tasche hervorragend zu meinem neuen Hoodie!
Und dieses Wochenende führe ich die beiden zusammen aus... :-)


Schnitt: Nameless Hoodie von Sewera (erhältlich bei etsy und Magerst)
Material: Jersey vom Lillestoff-Festival (also bio) und ein Stück Fleecedecke
Linkpartys: RUMS, natürlich die Bio-Linkparty von Keko-kreativ 
und bei Lieblingsstück4Me (denn da gehört der Hoodie schon jetzt zu,!)


Kommentare:

  1. Der Echsenhoodie finde ich total schön und dass er so gut sitzt gefällt mir.
    Liebe Grüsse
    Angy

    AntwortenLöschen
  2. Die Überlappung an der Kapuze sieht wirklich gut aus und auch der Stoff gefällt mir richtig gut. Leider stehen mir Hoodies gar nicht. Ich bin eher der Bluse und Pullunder Typ.
    Gruß Frau Käferin

    AntwortenLöschen

Ich freue mich sehr über eure Kommentare!