Freitag, 22. April 2016

Zwei Undies aus einem alten T-Shirt


Mal wieder ein wenig Upcycling auf meinem Blog, wenn das kein Freugrund ist :-) 
Aus einem alten, aussortierten T-Shirt und ein paar Stoffresten sind zwei Unterhosen entstanden.



So schrumpft der Stoffreste-Berg natürlich sehr langsam, dafür ist wieder ein T-Shirt von den aussortierten Klamotten verschwunden.


Und dem Zwerg gefällt es sehr gut, dass der Stoffreste-Berg noch so groß ist!
Er liebt es die riesige Tüte auszukippen, in den Stoffresten zu baden und sich selber Stoffe auszusuchen. Die sollen dann zum Beispiel zu Unterhosen werden oder zu Taschen auf Pullovern oder sonst was oder der Zwerg möchte sie selber vernähen.
Er sucht sich den Stoff aus, sitzt auf meinem Schoß, äußert Stichwünsche, macht das Nähfüßchen runter und führt den Stoff. Ab wieviel Jahren ist eine Kindernähmaschine angebracht? ;-) 


Schnitt:
Undines von Ottobre (Freebook)
Material:
altes T-Shirt und Stoffreste
Linkparty:


Kommentare:

  1. Beim Nähen mit Kleinkind habe ich ja auch Erfahrung. Das funktioniert echt erstaunlich gut bei kleinen Projekten. Allerdings nicht an der Overlock bei uns. Das geht meiner Tochter zu schnell. Auf den Bildern sehen die Undies ganz lustig aus. Ist das eine Mischung zwischen Unterhose und Stoffwindel?

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ja, kleine Dinge gehen gut (auch an der Overlock bei uns...).
      Aber er fragt jetzt schon manchmal wo denn seine Nähmaschine und seine Stoffschere sind :-)

      Die Undies sind für über die Windel, zumindest momentan. Mal schauen, ob die auch ohne Windel passen, aber so weit sind wir noch nicht :-)

      Löschen
    2. Ich habe für meine Tochter eine Kinderbastelschere, die auch Stoff schneidet. Das klappt gut. Und statt Nähmaschine gab es ein KindrbügeleiSen. Schließlich muss man beim Nähen ja auch viel Bügeln.

      Löschen

Ich freue mich sehr über eure Kommentare!