Dienstag, 12. Juli 2016

Mission "Hausschuhe retten" 01


Vielleicht ist es nicht die richtige Jahreszeit, aber irgendwie passte es gerade so gut...
Zum Einzug (vor mehreren Jahren) bekamen wir so ein Set mit Gästehausschuhen geschenkt. Ziemlich praktisch und einigermaßen schön sahen sie auch noch aus. Leider waren sie nicht ganz so bequem, denn die obere Kappe (ein besserer Begriff fällt mir gerade nicht ein) war innen aus Plastik und schwitzige Füße ließen nicht lange auf sich warten.



Also bin ich den Stoffresten auf den Leib gerückt. Der Zwerg hat erst ganz entsetzt geschaut, als ich anfing die Schuhe auseinander zu schneiden, doch jetzt wollte er sie gerne auf seinem Schoß präsentieren.


Ich habe einfach zwei Lagen Stoff genommen (eine mit Volumenvlies verstärkt) und die Rundung rechts auf rechts aufeinander genäht. Nach dem Wenden habe ich die offene Kante zusammen genäht, indem ich die Nahtzugabe nach innen geklappt habe. Ich hatte überlegt da noch ein Gummiband einzunähen, aber der Schuh hatte genau die richtige Weite. Angenäht auf die Sohle habe ich ihn so wie es zuvor auch war: einfach mit der Innenseite.
Die Naht ist ordentlich verstärkt, ich habe vorsichtshalber mehrmals drüber genäht.
Vielleicht halten sie ja jetzt ein wenig länger als die Kaufhausschuhe, die nämlich ziemlich schnell Löcher für die großen Zehen bekommen haben.


Wie die Überschrift schon andeutet: das sind die ersten Hausschuhe. Nach und nach möchte ich die anderen aus dem Set auch nachbessern...
Falls noch jemand Fragen hat, wie ich genau vorgegangen bin: immer her damit, einfach einen lieben Kommentar hinterlassen, ich freue mich über euer Interesse :-) 


Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Ich freue mich sehr über eure Kommentare!