Freitag, 17. Februar 2017

Zwei Kisten voller Stoffreste und ein bisschen mehr


Da bin ich fleissig am Stoffreste reduzieren und was kommt unerwartet mit der Post?

Zwei riesige Pakete gefüllt mit Stoffresten, Knöpfen, Reißverschlüssen und Garn.
Ich bin immer ehrlich beeindruckt, was sich so in Nähzimmern ansammelt und mir graut davor, was sich mittlerweile so bei meinen Nähsachen alles findet.


Es sind tolle und weniger interessante Sachen dabei. Es lag noch eine Karte dabei: "Was du nicht brauchst kommt in die Tonne!" Ähm, nein, nicht in die Tonne, da bin ich nicht gut drin.


Doch was mache ich mit dem ganzen Kram?
Ich habe jetzt schonmal ein bisschen was zur Seite gelegt, woraus sich gut Verkleidungen für den Zwerg machen ließen. Alles, was ich davon nicht bis Ende März vernäht habe kommt zu dem Stapel für die KiTa, denn den Kindern fällt ganz gewiss etwas dazu ein :-)


Overlock-Garn habe ich tatsächlich nicht viel. Es sind nicht ganz die Farben, die ich meist vernähe (sehr viele Braun- und Beigetöne) und ich muss mal sehen, was ich gebrauchen kann. Die Rollen sind definitiv schon etwas älter, denn bei einigen bröckelt das Plastik weg (ahhh, die Rollen lösen sich langsam auf). Ein paar Rollen haben schon der Overlock "Guten Tag" gesagt.
Und ansonsten lassen sich die Rollen sehr gut als Spielzeug für Rollenspiele nutzen. 
Der Zwerg hat sich genauso draufgestürzt wie auf die Knöpfedosen.


Von denen ist der Zwerg begeistert. Da es zwei Kisten sind, lassen sich die Knöpfe von einer in die andere Kiste transportieren. Ganz besonders toll sind Schokoladenknöpfe (mit Leder überzogen), die hätte er gerne überall auf seiner Kleidung (vielleicht sollte iich jetzt wirklich endlich mal die Knopflochphobie überwinden...). Wahlweise sind die Knöpfe auch Tigerfutter oder Geld. Auf jeden Fall ein klasse Spielzeug :-) 


Ein bisschen Wolle war auch dabei und die gefällt mir richtig gut. 
Ich muss mir denke ich eine Frist setzen, bis wann ich mich damit beschäftigt habe, sonst wandern sie in die Post denn ich kenne jemanden in Berlin und jemanden in Herdecke, der sich bestimmt darüber freuen würde und gewiss etwas damit anzufangen wüsste :-)


Bei den Stoffen ist ein sehr bunter Materialmix. Viel Futter ist dabei, Tüll, ein bisschen Seide, Webware und ein kleines Stückchen Jersey. Zu ein paar Sachen habe ich eine Idee, bzw. sie gefallen mir sehr gut, die habe ich mir zur Seite gelegt.


Zu diesen Teddybären-Stoffen habe ich allerdings keine Idee.
Vielleicht füttere ich da einfache Baumwolltaschen mit oder sie wandern in die KiTa?


Zur Wolle gab es auch noch zwei Nadelspiele, mehrere Häkelnadeln und eine riesige Büroklammer.


Die zahlreichen Reißverschlüsse sind echt der Hammer!
Auch hier vieles in Beige- und Brauntönen, doch auch ganz viel blau und andere Farben.
Da kann ich auf jeden Fall etwas mit anfangen und ich freue mich schon richtig auf die Verarbeitung.


Das war es für heute.
Nichts genähtes, nur ein kleiner Rückschritt in Sachen "Platz schaffen" und "Stoffreste verarbeiten".
Für kreative Ideen bin ich sehr gerne zu haben, was ich mit den Resten so machen könnte...
Ich wünsche allen ein schönes Wochenende!

Kommentare:

  1. Das ist doch toll - so viele Schätze und ich finde es prima die Dinge einfach weiter zu geben, die sicher dann andere erfreuen! LG Ingrid

    AntwortenLöschen
  2. Du meine Güte, das ist aber mal eine anständige Ausbeute. Ich muss selber auch mal so ein Paket packen. Habe mehr als ich je brauchen werde.
    Gruß Frau Käferin

    AntwortenLöschen

Ich freue mich sehr über eure Kommentare!