Samstag, 25. März 2017

Füchse und Negativapplikation



Nachdem ich 2015 beim Lillestoff-Festival keinen Workshop gebucht hatte, waren es letzten Herbst direkt zwei. Neben dem Siebdruck-Workshop (die fertig Sachen würde ich ja gerne hier zeigen, doch meine Mama war so begeistert davon, dass ich nicht anders konnte, als sie bei ihr zu lassen) habe ich bei der lieben Constanze, der Frau Nahtzugabe, einen Upcycling-Workshop gemacht.


Ich war schon neugierig, was für Ideen andere so haben und wie diese umgesetzt werden.
Und im Workshop habe ich dann auch etwas gelernt, was ich bisher noch nicht ausprobier hatte: Negativapplikation.

Dieses Gefühl, die fertige Kleidung zu zerschneiden - bisher habe ich es einfach nicht über mich gebracht :-) Für den Kurs hatte ich ein Shirt vom Zwerg mit (hier gibt es Tragebilder, es ist wirklich schon etwas älter und damals auch schon upcycling gewesen), welches mehrere kleine Flecken hat.

Der Kurs hat wirklich Spaß gemacht!
Er war Sonntags, kurz vor Schluss und für viele war schon die Luft raus. Deswegen erschienen auch nur ganz Wenige zum ausgebuchten Workshop, wodurch es eine richtig gemütliche entspannte Runde wurde, was nach dem ganzen aufgeregten Trubel des Wochenendes richtig gut tat!

Das Schöne an Negativapplikationen:
es geht von Hand und damit auch unterwegs und es kann schon sehr entspannend sein manchmal :-)
Kleidung mit Flecken oder kleinen Löchern kann wieder tragbar gemacht werden, zu langweilige Kleidung kann aufgepeppt werden (hier habe ich ein Treckershirt umgesetzt).
Und die kleinsten Stoffreste finden auch noch Verwendung, wie hier beim Fuchsshirt.


genäht
JustMe von Nanoda (hier gezeigt)
Negativapplikation mit Hilfe von Frau Nahtzugabe
verarbeitet
altes Shirt und Mini-Stoffreste
verlinkt
WirmachenklarSchiff! (und diesmal ist es keine Unterwäsche ;-) )


Kommentare:

  1. Schöne Idee die Tiere durch die Löcher schauen zu lassen.
    Viele Grüße, Tina

    AntwortenLöschen
  2. Echt cool gemacht!!

    Bitte schau doch mal bei M4B vorbei... du hast gewonnen... ;-)

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ah, wie cool! Vielen lieben Dank!!! :-)

      Löschen

Ich freue mich sehr über eure Kommentare!