Mittwoch, 1. März 2017

Straßenwalze Alaaaaaf


Nein, so wirklich Karneval-Fan bin ich nicht. Doch wir sind in eine Karneval-Hochburg gezogen und unser Kind wächst hier auf, da geht das nicht so ganz spurlos an mir vorüber :-) 

So ist der Kostüm-Wunsch auch schon seit Wochen Thema beim Zwerg, leider wechselte er mehrfach täglich, so dass ich dann doch erst kurz vor knapp angefangen habe...


Wer hat das Kostüm ohne Überschrift erkannt? ;-) 
Mein Straßenwalzen-Zwerg ist mit mir erstmal in einen Schaumstoffladen gegangen (ja, so etwas gibt es hier tatsächlich in der Innenstadt), da wir nichts passendes da hatten.
Und wir sind direkt fündig geworden, der Zwerg hat ganz stolz seine Walzen nach Hause getragen.


Dann ging ans Basteln der Halterung, wofür ich eigentlich schwarzes Gurtband nehmen wollte.
Doch dann fiel mit das Reflektorband in die Hand und ich habe mich kurzfristig umentschieden :-) 

Die Seiten sind mit Klettverschluss, der sehr viel Spielraum lässt, so dass die Walzen ohne und mit Jacke getragen werden können und der Zwerg auch alleine  heraus schlüpfen kann.


Auf die Walze kam noch ein Knopf zum An- und Ausschalten der Walze ;-)
Ich hätte gerne einen Kippschalter gehabt, der wie ein Hebel zum Gas geben aussieht, aber der Wunsch war dann doch sehr speziell. Ursprünglich sollte der Knopf an das Gurtband, doch der Zwerg wollte ihn gerne unten auf der Walze haben, so dass er ihn immer im Blick hat.


Gekleidet wurde der Zwerg ganz in Nanoda-Schnitte:
Einmal JustMe, einfach mein absolutes Lieblings-Oberteil für den Zwerg. Ich habe es eine Nummer größer genäht, damit das Kostüm auch nächstes Jahr noch passt.
Auf das Shirt kam noch (mit Stoff-Pastellkreiden gemalt) ein Straßenwalzen-Kippgefahr-Schild.
Eigentlich ist es hinten, doch der Zwerg hat den Pullover einfach falsch rum angezogen, damit er es gut sichtbar vorne tragen kann - auch gut.


Die Hose ist das Freebook Boony Kids, mit Abstand der Schnitt, den ich am häufigsten genäht habe und auch schon am Längsten. Beide Schnitte gehörten damals zu den ersten, die ich Probenähen durfte und ich bin Nadine von Nanoda immer noch sehr dankbar, dass sie mir, die ich überhaupt noch keine Erfahrung hatte, damals das Vertrauen geschenkt hatte!!!


Den Helm hatte der Zwerg noch von seinem letzten Geburtstag - fertig war das Kostüm
und er hat es stolz getragen :-)


Schnitte:
 Oberteil - JustMe von Nanoda
Hose - Freebook Boony Kids von Nanoda
Material:
sehr dicker gelber, flauschiger Jersey oder Sweat (irgnedwas dazwischen) vom Lana Lagerverkauf
Straßenjersey von Pom und Pino, wo ich jetzt das erste Mal war
verlinkt:
Kiddikram, Made4Boys und mit der Hose auch bei den kostenlosen Schnittmustern



Kommentare:

  1. Wow. So kreativ! Das Kostüm hat bestimmt niemand. Ich finde du hast den Wunsch deines Sohnes ganz toll umgesetzt.

    AntwortenLöschen
  2. Endlich mal kein Batman oder Cowboy! Das ist so ein kreatives und tolles Kostüm. Herrlich! Das wird er später noch seinen Enkeln erzählen.
    Gruß Frau Käferin

    AntwortenLöschen
  3. Sehr sehr cool! Auf die Idee muss man erstmal kommen! :-D
    Ist auch alltagstauglich (naja, dann vielleicht ohne die Walzen) ;-)

    Bei meiner Großen gabs dieses Jahr ein Brautkleid (https://kleene.wordpress.com/2017/02/21/glueckliche-kleine-braut-zum-karnevals-sew-along-2017-finale/), aber mal sehen, auf welche Ideen der Matz in den nächsten Jahren kommt...

    Liebe Nähgrüße
    Anja

    AntwortenLöschen

Ich freue mich sehr über eure Kommentare!