Sonntag, 9. April 2017

Neuer Lieblingsschnitt? Bolero Nummer 3 :-)



Spontanes Zuschneiden als Mama: Wenn ich spontan entscheide, "mal eben" etwas zuzuschneiden nehme ich zum "Fixieren" des Schnittmusters auf dem Stoff das, was gerade so rumliegt (nein, ich stecke nicht fest und ich habe auch keine extra Gewichte oder ähnliches). Häufig sieht es dann so aus:

Zugeschnitten habe ich mir meine dritte Abby, ein Bolero-Jäckchen welche sich vorne zuknoten lässt.
Und weil ich gerade dabei war, gab es auch noch ein passendes Top dazu :-)


Bolero Abby ist wirklich ein Lieblingsschnitt von mir!
Gerade für diese Jahreszeit finde ich den Schnitt ideal: wenn es noch nicht warm genug ist um im Top herum zu laufen, es aber schon zu warm ist, um eine Jacke zu tragen.

Und im Sommer, wenn es abends frisch wird, macht sich Abby auch sehr gut!


Auf den Bildern, die gestern entstanden sind, als es noch nicht ganz so warm war wie heute, trage ich meine Cathy Leggins dazu, die ich ebenfalls sehr häufig trage.

Es wird Zeit, dass ich da mal eine Zweite von nähen...


Ach, so komplett selbst genähte Kleidung: ich freue mich immer wenn mir das gelingt und ich freue mich noch mehr, dass es immer mehr Sachen werden, die sich gut untereinander kombinieren lassen


Schnitte:
Bolero Abby von Romy Nähwerk
Top Miri von Romy Nähwerk
Leggins/Treggins Cathy von Romy Nähwerk
Material:
blauer Jersey Jaro von Glückpunkt
schwarzer Jersey Bitte von Glückpunkt


1 Kommentar:

  1. Vielen lieben Dank für die tollen Bilder. Ich hoffe, wir sehen uns ganz bald wieder :-)

    AntwortenLöschen

Ich freue mich sehr über eure Kommentare!